BIKEDAYS SOLOTHURN - RÜCKBLICK

Die Bikedays in Solothurn waren auch in diesem Jahr ein tolles Bikefest. Radelfans jeglichen Alters genossen die zweirädrige Athmosphäre auf dem Festivalgelände und in der ganzen Stadt. 

Mein erster Einsatz war am Freitag Abend beim Eliminator Sprint im Schanzengraben. Wenn ich auch im ersten Lauf noch viel Mühe hatte, fand ich im zweiten Lauf meine Power und gewann den kleinen Final. Es resultierte Rang 6. Ich war damit nicht ganz unglücklich - weniger wegen der Ranglierung, viel mehr weil ich in diesem zweiten Lauf des Eliminatorrennens den totalen Fokus hatte und mich angriffig zeigen konnte. Schritt für Schritt ist die Devise.

Am Samstag Nachmittag stand ich dann beim Cross Country Damenrennen ein zweites Mal am Start. Ich konnte mich in der ersten Runde gut behaupten und als erste in den Trail im Wald einbiegen. Danach musste ich zwar etwas zurückschalten, aber ich konnte eine konstante und solide Leistung abrufen. Fast das ganze Rennen über war ich alleine unterwegs und konnte so nie vom Windschatten einer Gruppe profitieren, was auf dieser Strecke definitiv ein Nachteil ist. Es fehlt noch ein Bisschen um ganze Vorne mitfahren zu können, aber als Wiedereinstieg in die Mountainbikesaison bin ich mit meiner Leistung nicht unzufrieden. Ich erreichte das Ziel auf Rang 9.

Eines meiner Highlights des Wochenendes war mit Sicherheit das Fanclub Apéro nach dem Cross Country Rennen. Die Unterstützung des Fanclubs zu spüren ist toll und ich möchte bei allen anwesenden Fans, Sponsoren, Supporter und Freunden herzlich bedanken für den schönen Nachmittag. Eure Unterstützung bedeutet mir wahnsinnig viel. 

Ein grosses Merci auch an all jene, die mit ihrem grosszügigen Engagement den Fanevent erst möglich gemacht haben. MERCI!

Verfasst am 13/05/2014 von Nathalie Schneitter