DER FRÜHLING DER GEDULD

Dieses Frühjahr übt mich im geduldig zu sein. (Meine grosse Stärke, nicht?) Nach dem Sturz in Zypern und dem nur langsam heilenden Knie, folgte nun noch eine lästige Erkältung. Aber dies alles liegt hinter mir und wichtig ist vor allem was jetzt vor mir liegt.

Die Leidensgähigkeit in den Rennen ist eine Fähigkeit welche gelernt und trainiert werden muss. Ein Körper welcher das Leiden nicht mehr gewohnt ist, ist auch nicht gut darin. Auch die mentale Leidensfähigkeit ist dabei nicht zu unterschätzen  Deshalb ist eines meiner Ziele der kommenden Wochen (nebst vielen Kilometer sammeln und viel Fahrtechnik auf dem Bike) meine Leidensfähigkeit zu trainieren. Am besten trainiert man dies wenn man Rennen fährt. Deshalb werde ich in den kommenden Wochen viele kleinere lokale und nationale Strassenrennen fahren. Diese sollen mich abhärten für die grösseren Aufgaben die danch im Mai warten.

Verfasst am 12/04/2014 von Nathalie Schneitter