DIE SAISON STEHT VOR DER TÜR

Der lange Winter zu Hause war viel zu kurz und super lang gleichzeitig. Einerseits kann ich kaum glauben, dass nächste Woche bereits wieder die Saison los geht, andererseits bin ich super happy wie gut ich den Winter trainingsmässig nutzen konnte. Dank den Radquer- und Bahnrennen habe ich qualitativ hochstehende Intensitäten ins Training integrieren können und die super Schneeverhältnisse der letzten Wochen haben auch etliche Langlauftrainings erlaubt, die mich athletisch weitergebracht haben. Ich habe die Zeit zu Hause sehr genossen; sie hat mir erlaubt in Ruhe hart zu arbeiten und liess mich auch meine mentale Härte trainieren wenn das Wetter zwischendurch wieder einmal kalt, nass und grau war. 

Nun geht es aber wieder in die weite Welt hinaus. Zypern ist der erste Zwischenstopp und ich freue mich in den Rennzirkus einzutauchen. Die Saison startet für mich mich dem Etappenrennen Sunshine Cup - ein vier-tägiges Rennen welches sich super als Standortbstimmung und zum Formaufbau eignet. Ich bin gut vorbereitet und mein Ziel ist Rennrhythmus und Routine sammeln ohne bereits beim ersten Rennen auf Resultat zu fahren. Dies kommt dann kurz darauf wenn ich in die Cross Country Saison einsteige. 

In Zypern bin ich auch das erste Mal mit meinem neuen Team ROSE VAUJANY fueled by UltraSPORTS unterwegs. Daher ist es natürlich auch ein Ziel, dass wir uns als Team einspielen können. An den Weltcups soll ja dann alles routiniert und wie am Schnürchen laufen :) 

Drückt mir die Daumen. Jetzt wird Gas gegeben!!!

FOTO: Bahnrennen im Velodrome Grenchen letzte Woche Donnerstag. Danke an Mami Prisca für den tollen Fotoservice!

Verfasst am 27/01/2015 von