KEIN GLÜCK AN DER EUROPAMEISTERSCHAFT

Die Europameisterschaft im italienischen Chies d'Alpago brachte mir kein Glück. Ein Plattfuss in der ersten Runde machte mir einen dicken Strich durch die Rechnung. Nach der hektischen Startphase reihte ich mich in der Gruppe um Rang 10 ein, verlor dann aber viel Zeit dabei in die nächste Tech Zone zu fahren. Der Radwechsel selber wurde von Björn, dem Mechaniker in der Zone 1A erledigt. Etwa auf Rang 35 liegend stieg ich wieder in das Rennen ein und überholte eine Fahrerin nach der anderen. Ich wurde zum Schluss 24te, zeigte viel Kämpferherz und einen starken Willen. Knapp vor mir kam eine Gruppe mit 3 Fahrerinnen ins Ziel... um die auch noch zu schnappen, war das Rennen dann leider einfach eine Rundenzu kurz :)!

Kommendes Wochenende wartet beim Weltcup im kanadischen Mt.St. Anne schon die nächste Chance! Ich gebe alles!!

Verfasst am 30/07/2015 von Nathalie Schneitter