ÖTZTALER MTB FESTIVAL HAIMING

Relativ spontan entschied ich mich letzte Woche beim Ötztaler Mountainbike Frstival in Haiming an den Start zu gehen. Im Moment steht klar das Training und die Vorbereitung für den ersten Weltcup-Block im Vordergrund. Aber aus verschiedenen Gründen (u.a. dem Gewöhnen an das neue Hardtail) hat der Start in Haiming Sinn gemacht und ich freute mich tierisch endlich mal in Haiming an den Start zu gehen. Super viel Positives hatte ich über die Strecke im Vorfeld gehört und ich wurde nicht enttäuscht. 100% Singletrack, Wurzeln, Steine und Kurven erwarteten mich. Eine Rennstrecke die mein Herz höher schlagen lässt :)!

Da ich im Moment im Höhentrainingslager im Schnalstal, Südtirol auf 2000m weile, gestaltete ich den Trip ins Ötztal so kurz wie möglich um nur minimal an Höhenstunden zu verlieren. 

Auf der Startlinie war ich aber trotzdem absolut bereit an meine Grenzen zu gehen und obwohl ich einen harte Trainingswoche in den Beinen hatte, konnte ich von Beginn weg ein gutes Tempo anschlagen. Ich zeigte ein solides Rennen, fuhr technisch sauber, machte kaum Fehler und behielt jederzeit starke Nerven. Ich fuhr in einem absolut top besetzten Fahrerinnenfeld auf Rang 8 und bin super happy damit. Der Fahrplan stimmt und ich mache stetig Fortschritte. 

Nun bin ich zurück im Schnalstal und absolviere nochmals einen guten Trainingsblock bevor ich dann am 9. Mai bei meinem Heimrennen an den Bikedays in Solothurn mit meinem Fanclub wieder am Start stehe! 

Verfasst am 26/04/2015 von Nathalie Schneitter