WC CAIRNS 2016

Der erste Weltcup der Saison brachte mir nicht das erhoffte Glück. Ein unverschuldeter Sturz in der Startrunde und zwei platte Reifen in der Runde 2 und 5 warfen mich immer wieder zurück. Ich gab nicht auf und kämpfte mit Löwenherz, erreicht aber im Ziel lediglich den 35. Rang. 

Schwer enttäuscht, aber nicht entmutigt trat ich die Heimreise an und werde die kommenden 4 Wochen im Training nutzen um beim zweiten Weltcup der Saison in Albstadt ein besseres Resultat heraus fahren zu können.


Team Pressemeldung:Nathalie landete am Ende in den Punkten, jedoch war sie nicht ganz zufrieden. „Es wäre mehr drin gewesen. Ein Fahrfehler zog mir den Reifen von der Felge. Mein Mechaniker hat zwar superschnell das Laufrad gewechselt, doch dann war etwas der Rhythmus raus“, so Schneitter, die vor ihrem Missgeschick noch im Kampf um Platz 15 lag. Schneitter beendete das Rennen auf Position 35 und hofft beim nächsten Weltcup in Albstadt (21./22.Mai) an ihre Topergebnisse des letzten Jahres anknüpfen zu können.

Verfasst am 27/04/2016 von Kerstin Thum